Die Radtouren der beiden Partnerstädte Witten und Beauvais haben eine lange Tradition.Radfahrer aus den beiden Partnerstädten gehen vom 30. Mai bis 7. Juni bereits auf die 31. gemeinsame Fahrradtour. Jährlich wird bei dem Treffen eine Landschaft vorgestellt, diesmal ist Ober-Bayern an der Reihe und Witten hat die Organisation.

Interessenten können sich melden bei Erich Bremm, Tel. 02302-48300, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Teilnehmerbeitrag beträgt für Mitglieder des Partnerschaftsvereins 460 Euro und für andere Interessenten 485 Euro.

Die Radtouren sind 1979 mehr zufällig gestartet worden, als Anzahlung auf eine Wanderung von Witten nach Beauvais, die dann nie zustande kam. Zehn Jahre lang pendelten die jährlich wechselnden Gruppen zwischen den beiden Partnerstädten; dann beschlossen die Teilnehmer, ihren Aktionskreis zu vergrößern. Seither wird jährlich eine Region präsentiert, abwechselnd in Frankreich und Deutschland.

Immer wieder hat der Partnerschaftsverein auch Interessenten aus anderen Partnerstädten hinzugezogen. Häufig waren Barking and Dagenham, Wolfen und Kursk im Team vertreten, gelegentlich dabei waren auch Lev Hasharon und Tczew.

Das Besondere an diesen Touren ist, dass etwas gemeinsam unternommen wird und nicht der eine beim anderen zu Besuch ist. Dieses Konzept ist so erfolgreich, dass bisher noch nie die Werbetrommel gerührt werden musste für die Fahrt. Im Gegenteil: Die Teilnehmerzahl wurde auf maximal 50 begrenzt, weil kaum größere Quartiere zu finden sind.


Bericht von Erich Bremm


zurück