WAZ. Um die Partnerschaft zu den neun Partnerstädte zu pflegen, hat die städtische Stabsstelle Integration nun einige Termine in 2017 festgezurrt. Die Aktivitäten kann man auf www.win-witten.de einsehen.

Um die Partnerschaft zu den neun Partnerstädte zu pflegen, hat die städtische Stabsstelle Integration nun einige Termine in 2017 festgezurrt. Die Aktivitäten kann man auf www.win-witten.de einsehen.

Ein Großereignis 2017 wird wieder die Messe für Integration und Städtepartnerschaften sein, die am 6. Mai in der Werkstadt stattfindet. Hier nehmen alle Partnerschaftsvereine teil – schon zum sechsten Mal. Auch der Partnerschaftströdel hat lange Tradition und wird am 18. Juni auf dem Parkplatz des Einrichtungshauses Ostermann stattfinden.

Die Stabsstelle Integration und die Partnerschaftsvereine freuen sich über die Wiedereröffnung des Ratskellers, der im Frühjahr in Betrieb gehen soll. Der neue Pächter Werner Schmidt möchte dort das Thema Partnerstädte visuell und kulinarisch aufgreifen.

Zudem gibt es zahlreiche Austausche mit Wittener Schulen mit den Partnerstädten Beauvais, Barking/Dagenham, Gemeinde Mallnitz, Kreis Lev Hasharon, Bitterfeld-Wolfen, Kursk, Tczew, San Carlos und Mekelle. Infos: Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 581-1013.

WAZ-Bericht

zurück