Der Freundschaftsverein Tczew-Witten e.V. lädt zu einem Literatur- und Gesprächsabend am Dienstag, den 25.9.2012 um 19.00 Uhr in das Gemeindezentrum der evangelischen Johanniskirchengemeinde Witten ein. Thema: "Geschichte eines Staates im Untergrund" - Fragen an die polnische Geschichte.

In der dritten Veranstaltung wollen wir die Fragen zur polnischen Geschichte, die uns bei der bisherigen Beschäftigung mit dem Buch von Jan Karski aufgefallen sind, besprechen. Hierzu wollen wir Texte, Bilder und Filmausschnitte präsentieren, um einen besseres Verständnis, der uns meist unbekannten polnischen Geschichte, zu ermöglichen.

Erst im Jahr 2011 erschien der Bericht des Jan Karskis, der in den USA bereits im Jahre 1944 erschienen war, in deutscher Sprache. Der Autor, Jan Kozielewski wurde 1914 in Lodz geboren und nahm 1942 den Namen Karski an.1939 war er junger Soldat und erlebte den Überfall de deutschen Wehrmacht auf Polen und schloß sich dann dem polnischen Widerstand an.

An verschiedenen Orten im besetzten Polen arbeitete er an unterschiedlichen Aufgaben, verließ Polen um der Exilregierung Bericht zu erstatten und konnte von seiner zweiten Reise aus dem besetzten Polen nicht mehr zurückkehren. Er berichtete der britischen und US-amerikanischen Regierung über die Situation in dem von den Deutschen besetzten Polen und über die systematische Ermordung der Juden.

Mit einer Veranstaltung Ende Oktober wollen wir die Lektüre dieses Berichtes von Jan Karski abschließen.

Quelle: Freundschaftsverein Tczew-Witten e.V.

zurück